Webseiten – mehr als nur Visitenkarten

Website-300x198 in Webseiten - mehr als nur Visitenkarten
Ein professioneller Webauftritt ist auch für Existenzgründer ein Pflichtbestandteil im Marketing-Mix

Als Existenzgründer sollten Sie an Ihrem Webauftritt nicht sparen, denn Internetseiten sind mehr als nur reine Visitenkarten. Sie verkörpern Ihr Unternehmen im Internet und müssen einen guten und strukturierten Eindruck hinterlassen. Doch wie sollten Sie vorgehen um einen optimalen Webauftritt zu erhalten?

Kreatives Webdesign kommt nicht von ungefähr. Bei der Konzeption einer Webseite spielen Faktoren wie Ihre Zielsetzung und die Zielgruppe, die mit der Webseite angesprochen werden soll eine wichtige Rolle. Je nach Branche und Business werden ganz unterschiedliche Anforderungen an das Design gestellt! So fordert eine reine Image-Webseite ein anderes Design, als die Gestaltung eines Online-Shops.

Zu Beginn sollte ein Briefing stattfinden, bei denen Ihr Grafiker unterschiedliche Fragen stellt. Je genauer Sie seine Fragen beantworten, desto besser kann er sich ein Bild von Ihren Vorstellungen machen und diese grafisch umsetzen. Zudem sparen Sie sich unnötige und mitunter kostenintensive Korrekturschleifen, denn Ihre Agentur kann direkt ergebnisorientiert arbeiten. Füttern Sie Ihre kreative Agentur mit Referenzseiten, die Ihnen gefallen und informieren Sie Ihren Designer vor dem kreativen Prozess über Ihre Wünsche und Anforderungen an das Design. Die Aufgabe des Designers ist es, seinen Blickwinkel und den des Kunden miteinander zu verbinden!

Worauf sollten Sie bei der Abstimmung des Designs mit Ihrer Agentur achten? Es gibt einige Fehler, die gleich zu Beginn vermieden werden können. Wissenschaftliche Studien ergaben, dass es für bestimmte Elemente einer Webseite feste Platzierungen gibt, weil der Internetnetnutzer sie an dieser Stelle erwartet. So sollte das Logo immer oben links platziert sein, die Suche dagegen auf der rechten Seite. Angaben wie Impressum und Datenschutzbestimmungen erwarten die User im Footer der Webseite. Bei einem Online-Shop sollte der Warenkorb beispielsweise oben Rechts platziert sein, damit der Kunde sich direkt zu recht findet. Man sollte das Rad also nicht neu erfinden und sich an diese wissenschaftlichen Erkenntnisse halten, um dem User eine benutzerfreundliche Seite zu bieten.

Wichtig ist zudem, dass Sie auf Ihrer Webseite ein schlüssiges inhaltliches Konzept bieten, welches den User durch die Seite fährt und Ihm alle gewünschten Informationen bietet. Ein zusätzlicher Vorteil ist es, wenn Kreation und technische HTML Umsetzung Hand in Hand arbeiten. Entscheidend dabei ist, neben kurzen Kommunikationswegen, dass der HTML Code suchmaschinenfreundlich aufgebaut wird. Dies vereinfacht den Einstieg in die Welt der Suchmaschinen, die immer noch der zentrale Ort für Informationsbeschaffung im Internet sind.


Kommentar schreiben

*
*

  1. Anke sagt:

    Hallo, es freut mich zu lesen, dass unsere Artikel zum Meinungsaustausch anregen.

    Jedes Webprojekt bringt ganz individuelle Anforderungen mit sich. Ein guter Kundenkontakt ist natürlich der wichtigste und beste Weg, um das Unternehmen, sein Ziele und eben Zielgruppe genau kennenzulernen.

    Authentisch wird ein Webauftritt, wenn er unterschiedliche Aspekte erfüllt.

    Er muss die Informationen zum Unternehmen, seine Produkte oder Dienstleistungen aus Sicht der jeweiligen Zielgruppe vermitteln.

    Dieses Ziel erreicht man nur mit einem guten Konzept und daraus resultierenden Screendesigns die frische, kreative Ideen mit hoher Funktionalität verbinden.

    Viele Grüße,
    Anke Seifert

  2. Hallo Anke!

    Beim Lesen Deines Blogbeitrags fiel mir vor allem der Satz: “[Internetseiten] Sie verkörpern Ihr Unternehmen im Internet” auf.

    Die Arbeit vieler “Internetagenturen” macht auf mich den Eindruck, dass sie genau diese wichtige Tatsache außen vor lassen.

    Ich spreche deshalb auch sehr gerne von einer “Webpräsenz”. Mein Grund dafür ist, dass Unternehmen im Wirtschafts- und Lebensraum Internet eben nicht nur eine “Webseite” brauchen sondern eine Präsenz.

    Etwas das “da ist” und eine Unternehmung mit all ihren Facetten zum Ausdruck bringt.

    Es freut mich zu sehen, dass Du das auch so siehst. Oder irre ich mich da ;-)

    Um eine wirkliche “Webpräsenz” zu erschaffen, denke ich, dass ein intensiver Austausch mit den Kunden und Ihren Zielen notwendig ist.

    Was ist Deiner Meinung nach wichtig, um einen möglichst authentischen Internetauftritt zu gestalten?

    Grüße!